Der Gastgarten
im St. Peter Stiftskulinarium

Der schönste Gastgarten in Salzburg

Hingehen und verzaubern lassen. Platz nehmen, im Moment verweilen und die Sonne oder einen lauen Sommerabend genießen. Willkommen im Gastgarten des St. Peter Stiftskulinariums!

Wenn in Salzburg die Sonne lacht, die Temperaturen wärmer und die Abende länger werden, dann ist die Gastgarten-Zeit im St. Peter Stiftskulinarium eingeläutet. Versteckt zwischen den historischen Gemäuern des altehrwürdigen Stifts St. Peter, erlebt der Gast im schönsten Gastgarten der Stadt österreichische Lebenskultur: „Ein magischer Ort, wo Lebensart, Tradition, Kultur und Genuss zusammentreffen.“

Der Gastgarten im Innenhof des St. Peter Stiftskulinariums ist ein echter Geheimtipp und Ruhepol inmitten der stets belebten Salzburger Altstadt. Wo Einheimische und Urlauber, Alte und Junge und natürlich Hungrige und Durstige Platz nehmen und zusammenkommen, um im Moment zu verweilen und die Sonne bzw. den lauen Abend sowie österreichische Schmankerln zu genießen.

Moderne trifft auf Tradition

Die sorgsame Verarbeitung regionaler sowie internationaler Zutaten von bester Qualität und die moderne Interpretation österreichischer Klassiker schenken jedem Gast im St. Peter Stiftkulinarium exquisite
Genussmomente.

ALLES, AUSSER GEWÖHNLICH

Gut essen während der Salzburger Festspiele

Jeden Sommer verwandeln die weltberühmten Salzburger Festspiele die Altstadt der Kulturstadt Salzburg in eine große Bühne. Bespielt wird nicht nur das weltbekannte Salzburger Festspielhaus, das Haus für Mozart oder das Landestheater, auch der Platz vor dem Dom fungiert während der Festspiele als eine der wohl bekanntesten Spielstätten, auf der seit dem Jahr 1920, als fester Bestandteil der Salzburger Festspiele, der “Jedermann” öffentlich verstirbt. Beim sechs Wochen langen Festspielsommer in Salzburg ist für wirklich jeden Besucher, ob Anwohner oder Tourist, etwas dabei: Traditionelle Festspiele, hochkarätige Musikaufführungen, fesselndes Freilichttheater, zahlreiche Feste und Brauchtumsveranstaltungen sowie kulinarische Genussmomente! Das St. Peter Stiftskulinarium, erstmals im Jahr 803 erwähnt und somit urkundlich das älteste Restaurant Europas, liegt eingebettet in das Stift St. Peter im Herzen der Salzburger Altstadt und befindet sich demgemäß in unmittelbarer Nachbarschaft zu den großen Bühnen der weltbekannten Salzburger Festspiele. Tatsächlich liegt das geschichtsträchtige Gebäude des St. Peter Stiftskulinariums am Fuße des Mönchsberg – direkt zwischen dem Dom und dem Festspielhaus – und wurde zum Teil sogar in den Fels hineingebaut. Jeder der elf unterschiedlich gestalteten Räume erzählt seine eigene faszinierende Geschichte!

Das Ergebnis ist ein besonderer Ort, unverwechselbar in Charakter. Ein Ort, der seit mehr als 1.000 Jahren die erste Adresse für genussvolle Stunden bietet. Ein Ort, wo Historie, Zeitgeist, Kultur- und Kulinarikgenuss sich die Hand reichen. Welches Restaurant wäre also passender, nach einem Besuch der Salzburger Festspiele, wenn nicht das haubengekrönte St. Peter Stiftskulinarium, in dem einst gar der berühmteste Sohn der Stadt, Wolfgang Amadeus Mozart, mit seiner Familie speiste? Guter Geschmack hat im St. Peter Stiftskulinarium Tradition. Unser Anspruch an unsere Speisen, in Sortiment und Güte herausragend, ist Raffinesse. Die gelebte Leidenschaft unserer Haubenküche ermöglicht gleichbleibende höchste Qualität der Speisen. In Kombination mit exzellentem Service lässt auch das Ambiente alles anklingen, was die Sinne fordern. Neben unserem prämierten Haubenrestaurant bieten wir des Weiteren drei zusätzliche Genusssegmente: Die monatliche Connaisseur Veranstaltungsreihe bietet kulinarische Genussreisen mit einer gelungenen Kombination außergewöhnlicher Produktvielfalt sowie einer erlesenen Weinauswahl unserer Spitzen-Sommeliers. Momentum Events bietet in unseren zehn individuell gestalteten Räumen minutiöses Event-Management, selbige Qualität, welche Sie durch unser Heimspiel Catering ebenfalls für Feste außer Haus buchen können.

DAS IST JA AUSGEZEICHNET

schlüssel

Durchgehend geöffnet seit 803 A.D.